Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat, zum Lob Gottes.

Das ist die Jahreslosung der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen für das neue Jahr 2015.

Wie hat Christus uns denn angenommen? 

Nun, er hat sich für uns aufgeopfert, ja hat sich sogar an unserer Stelle hinrichten lassen, obwohl er wusste, dass wir alle Sünder sind und alle - auch die frommsten Christen - Gott immer wieder Sorgen bereiten und seinen Willen missachten.

Jesus ist denen, die ihm als Mensch begegneten, immer mit großer Liebe begegnet. Er hat sich besonders denen zugewandt, von denen er nichts als Dank - wenn überhaupt - zu erwarten hatte.

Es ging Jesus nie um sich selbst, sondern immer um die anderen - es geht ihm um dich und um mich.


Begegnen wir so unseren Mitmenschen?

Opfern wir uns für alle anderen auf? Machen wir keinen Unterschied, ob uns jemand gut oder schlecht gesinnt ist, wenn es darum geht, wie wir ihm begegnen? Tun wir denen Gutes, die uns Böses getan haben? Beten wir für unsere Feinde oder wünschen wir ihnen eher, dass sie die Folgen ihres "Vergehens" gegen uns zu spüren bekommen? 

Nun, Jesus ist die Liebe selbst und nimmt uns auch genau so an. Er liebt uns Menschen. Jeden von uns.

Durch den Heiligen Geist kann Jesus mit seiner Liebe in uns wirken und durch uns andere annehmen. Das einzige, was wir tun müssen - und auch das einzige, was wir tun können - ist, Jesus in unserem Leben Raum zu geben, IHN einzuladen, mit seinem Heiligen Geist in uns Wohnung zu nehmen.

Dann können wir - mit seiner Hilfe - einander so annehmen, wie er - Christus - uns angenommen hat.

Gott segne Euch dabei und schenke uns allen ein Jahr 2015 voll gutem Mit- und Füreinander.

Henri  (am 01.01.2015)

 

  • Öffnungszeiten:

    Freitag: 17 - 19 Uhr

    Samstag: 17 - 21 Uhr

     

  • Freitags 17 - 19 Uhr

    SpielBar

    ... ist so manches (kommt vorbei und spielt mit !!!)


    jeden Sonntag 19:30 Uhr

    Gebet für die Stadt

    jeder ist eingeladen, mit  uns gemeinsam für Forst zu beten.


    jeden 3.Samstag im Monat

    19:30 Uhr

    Lobpreisabend

    Gott mit Lob- und Anbetungsliedern feiern, mit IHM reden und auf sein Wort hören.


    jeden 1. Sonntag im Monat

    19:30 Uhr

    Taizé-Andacht

    meditative Atmosphäre, Gesänge aus Taizé, Gebet für die Stadt und in der Stille auf Gottes Stimme hören