Keine Draussenkirche mehr

Es fiel uns nicht leicht, aber wir mussten das Projekt Draussenkirche seit Anfang September einstellen - zumindest in der Form, in der es jetzt seit einem halben Jahr lief.

Wen es interessiert, warum, der kann bei Heiner, Yvonne oder bei mir gern mal persönlich anfrage, hier im Blog lässt sich das schlecht wiedergeben.

Wir werden aber in der Zeit, die wir so gewonnen haben, nicht untätig rumsitzen, sondern dafür in der OffenBar eine weitere Öffnungszeit anbieten. Aber nicht einfach so. Jeden Freitag wird ab jetzt SpielBar sein. Wie Ihr Euch sicher vorstellen könnt aber nicht mit irgend welchen Spielen, sondern (unter anderem) mit Spielen (Brettspiele, Kartenspiele, Gruppenspiele u.a.), bei denen die Spieler etwas über unseren Gott und seine Liebe zu Ihnen erfahren können. Damit sich aber niemand erschlagen fühlt, werden wir für eine gute Mischung an Spielen und Inhalten bereitstellen, so dass für jeden etwas dabei sein kann. Die Bar wird in diesen zwei Stunden auch einfach nur solche geöffnet sein.

Als wir den Beschluss fassten, Draussenkirche einzustellen, kam uns aber die Idee, möglicherweise auf eine mehrtägige Evangelisation im großen Stil im nächsten Sommer hinzuarbeiten. Wir sind uns in der Sache noch nicht sicher - beten darüber. Bitte betet mit und schreibt uns, oder sagt uns, wenn Ihr dazu Eindrücke, Ideen oder gar Unterstützungsangebote habt.

Na dann. Soweit von uns.

Seid behütet unter Gottes segnender hand

Henri (am 17.09.2015)

  • Öffnungszeiten:

    Freitag: 17 - 19 Uhr

    Samstag: 17 - 21 Uhr

     

  • Freitags 17 - 19 Uhr

    SpielBar

    ... ist so manches (kommt vorbei und spielt mit !!!)


    jeden Sonntag 19:30 Uhr

    Gebet für die Stadt

    jeder ist eingeladen, mit  uns gemeinsam für Forst zu beten.


    jeden 3.Samstag im Monat

    19:30 Uhr

    Lobpreisabend

    Gott mit Lob- und Anbetungsliedern feiern, mit IHM reden und auf sein Wort hören.


    jeden 1. Sonntag im Monat

    19:30 Uhr

    Taizé-Andacht

    meditative Atmosphäre, Gesänge aus Taizé, Gebet für die Stadt und in der Stille auf Gottes Stimme hören